Installation von Feuerlöschern

In einem Gewerbebetrieb einen Feuerlöscher irgendwo an die Wand zu hängen bzw auf den Boden zu stellen, reicht oftmals nicht aus. Die richtige Positionierung kann im Ernstfall Leben retten und Güter schützen, oder wüssten Sie auf Anhieb wo Ihr Feuerlöscher steht bzw hängt (sofern verhanden)?

 

Hier konkretisiert die ASR A2.2 Arbeitsstättenverordnung der BAuA  "Maßnahmen gegen Brände" dieses.

 

5.2.3  Grundanforderungen für die Bereitstellung von Feuerlöscheinrichtungen

Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass in Arbeitsstätten:

  • Feuerlöscher gut sichtbar und leicht erreichbar angebracht sind.
  • Feuerlöscher vorzugsweise in Fluchtwegen,im Bereich der Ausgänge ins Freie.
    an den Zugängen zu Treppenräumen oder an  Kreuzungspunkten von
    Verkehrswegen/Fluren angebracht sind.
  • Die Entfernung von jeder Stelle zum nächstgelegenen Feuerlöscher möglichst
    nicht mehr als 20 m (tatsächliche Laufweglänge) beträgt, um einen schnellen
    Zugriff zu gewährleisten.
  • Feuerlöscher vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt
    aufgestellt sind, z. B. durch Schutzhauben,Schränke, Anfahrschutz; dies kann
    z. B. bei Tankstellen, Tiefgaragen und im Freien erforderlich sein
  • Feuerlöscher so angebracht sind, dass diese ohne Schwierigkeiten aus der
    Halterung entnommen werdenkönnen; für die Griffhöhe haben sich 0,80 bis
    1,20 m als zweckmäßig erwiesen.
  • Die Standorte von Feuerlöschern  durch das Brandschutzzeichen F005
    „Feuerlöscher“ entsprechend ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung
    “ gekennzeichnet sind, sofern die Feuerlöscher nicht gut sichtbar
    angebracht oder aufgestellt sind.
  • In unübersichtlichen Arbeitsstätten ist der nächstgelegene Standort
    eines Feuerlöschers gut sichtbar durch das
    Brandschutzzeichen
    F005 „Feuerlöscher“ in Verbindung mit einem Zusatzzeichen „Richtungspfeil“ anzuzeigen.
  • Besonders in lang gestreckten Räumen oder Fluren sollen Brandschutzzeichen in Laufrichtung
    jederzeit erkennbar sein, z. B. durch den Einsatz von Fahnen- oder Winkelschildern. W
  • Weitere Feuerlöscheinrichtungen ebenfalls entsprechend ASR A1.3 „Sicherheits-
    und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ gekennzeichnet sind (z. B. für
    Wandhydranten: Brandschutzzeichen F003 „Löschschlauch“) und
    die Standorte der Feuerlöscheinrichtungen in den Flucht- und Rettungsplan
    entsprechend ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und
    Rettungsplan“ aufgenommen sind.

 

Sollten Sie beispielweise mit Ihrem Betrieb umziehen, Ihren Betrieb erweitern oder sonstiges, kontaktieren Sie uns.
Wir beraten Sie gerne!

© FZ Feuerlöscher Zentrum® - Info Tel: (0 71 41) 3 88 75 10 - Info Fax: (0 71 41) 3 88 75 17