Löschübung

Brandschutzschulung / Löschübung nach ASR A2.2

Unser Unternehmen bietet im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes für Mitarbeiter von
Industrie- und Gewerbebetrieben, Dienstleistungsunternehmen und öffentlichen Einrichtungen Löschübungen an.
Ziel dieser Übung ist es, den Teilnehmern den richtigen Umgang mit Handfeuerlöschern zu vermitteln.

Gestaltung

Unsere Unterweisung gestaltet sich in folgende Schwerpunktbereiche:

  • Verhalten im Brandfall
  • Handhabung von tragbaren Feuerlöschgeräten
  • praktischer Teil mit realen Übungen am Löschtrainer

(Dauer: insgesamt ca. 1 - 1,5 Stunden)

Praxisnahe und optimierte Schulungsmethode

Die praktische Ausbildung findet mittels eines Feuerlöschtrainers (Propangas) statt.
Es entsteht dabei keine Belästigung durch Rauchentwicklung oder Verschmutzung Ihres Betriebsgeländes.   
Die Löschübung führen wir als Vorort-Schulungen durch. Dies ist möglich, da wir mit unserem
Löschtrainer auch praktische Übungen realistisch, sauber und umweltgerecht durchführen können.
Der Arbeitszeitausfall Ihrer Mitarbeiter bleibt durch die Vorort-Schulung somit minimal.

Vorschriften über regelmäßige Brandschutzunterweisungen:

  • ASR A2.2 Arbeitsstättenverordnung Punkt 6.2 Brandschutzhelfer
    (1)  Der Arbeitgeber hat eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch
    Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von
    Entstehungsbränden vertraut zu machen.
    (2)  Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der
    Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist in der Regel
    ausreichend. Eine größere Anzahl von Brandschutzhelfern kann z. B. bei erhöhter
    Brandgefährdung, der Anwesenheit vieler Personen, Personen mit eingeschränkter
    Mobilität sowie großer räumlicher Ausdehnung der Arbeitsstätte erforderlich sein.
    (3)  Bei der Anzahl der Brandschutzhelfer sind auch Schichtbetrieb und Abwesenheit
    einzelner Beschäftigter, z. B. Fortbildung, Ferien, Krankheit und Personalwechsel zu
    berücksichtigen.
    (4)  Die Brandschutzhelfer sind im Hinblick auf ihre Aufgaben fachkundig zu
    unterweisen. Zum Unterweisungsinhalt gehören neben  den Grundzügen des
    vorbeugenden Brandschutzes Kenntnisse über die betriebliche
    Brandschutzorganisation, die Funktions- und Wirkungsweise von
    Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im
    Brandfall.
    (5)  Praktische Übungen (Löschübungen) im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen
    gehören zur fachkundigen Unterweisung.

© FZ Feuerlöscher Zentrum® - Info Tel: (0 71 41) 3 88 75 10 - Info Fax: (0 71 41) 3 88 75 17